Rasterdichte ändern

Aus EEPWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Rasterdichte von bestehenden EEP-Anlagen zu ändern.

  • Mittels Beo (funktioniert nur bis EEP 6)
  • Manuell über Eingriffe in die Anlagendatei (funktioniert auch für ab EEP 7):
  1. Von allen Dateien der Anlage eine Sicherungskopie machen!!
  2. Erstelle eine leere Anlage in den Abmaßen der bereits bestehenden Anlage (beispielsweise 2,5 x 1 km) mit der gewünschten, neuen Rasterpunktezahl, z.B. 200 Rasterpunkte je Kilometer. Eventuell muss die Anpassung der Größe mit Albert vorgenommen werden.
  3. Speichere diese Anlage (z.B. name.anl3).
  4. Nun musst du die vier Bitmap-Dateien deiner Anlage, mit den Endungen nameB.bmp, nameF.bmp, nameH.bmp und nameT.bmp mit einem Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Paint, PaintNet, GIMP, oder noch was Besseres) öffnen und auf die Größe der Dateien deiner (siehe Punkt 3) leeren, abgespeicherten Anlage ändern und speichern.
  5. (für ab EEP7) Die DDS-Dateien deiner Anlage kannst du löschen. Die werden zum Schluss beim Öffnen mit ab EEP7 wieder neu eingelesen.
    Soweit, sogut! Jetzt kommt der schwierigere Teil
  6. Du öffnest die Anlagendatei name.anl3 mit einem Editor, wie Notepad oder Ultra-Edit oder XML-Editor.
  7. In der geöffneten Anlagendatei mit der Suchfunktion nach dichte suchen lassen.
    Das könnte bei deiner Anlage so aussehen: dichte="0.00129". Dies bedeutet, dass diese Anlage mit 129 Rasterpunkten je Kilometer erstellt wurde. Die Angabe 0.00129 drückt die Anzahl der Rasterpunkte je Zentimeter aus.
  8. Den Wert 0.00129 änderst du in 0.002. Das sieht dann so aus: dichte="0.002". Die 0.002 steht für 200 Rasterpunkte je Kilometer.
    Wichtig: In dem Wert ist ein Punkt, kein Komma!
    Wenn du einen anderen Wert haben willst, mußt du den entsprechenden Wert eintragen, z.B. 0.0018 für 180 Rasterpunkte je Kilometer, usw.
  9. Bei der bestehenden Anlage sah die Zeichenfolge bei der Einstellung für dichte="0.00129" in der anl3-Datei möglicherweise so

aus: <Schandlaft HorizonFile="" extX="322" extY="129" posX="-125000" posY="-50000" h_max="10000" h_min="-10000" dichte="0.00129"

Um die Rasterdichte nun zu ändern ist auch noch die Ausdehnung der Anlage in Rasterpunkten in x- und y-Richtung anzupassen.

Dazu ist der Wert extx von 322 in 500 (2,5 km x 200 Rasterpunkte/km) und der Wert exty von 129 in 200 zu ändern!

Das sähe dann so aus: <Schandlaft HorizonFile="" extX="500" extY="200" posX="-125000" posY="-50000" h_max="10000" h_min="-10000" dichte="0.002"

Speichern der name.anl3 Datei!

Nun müsstest du die Anlage in EEP7 mit der geänderten Rasterzahl öffnen können! Bitte beachten: Ein Warnhinweis erfolgt beim Start der Anlage bei größerer Rasterpunktezahl als insgesamt 500000 Punkte. Wie immer gilt: Alle Angaben ohne Gewähr!

Dieser Tipp stammt von "AstReiner" aus dem DEF.

Wenn du vergisst, die Größe der Anlagen-Bitmaps anzupassen, passiert sowas: RasterdichteGeaendert.JPG

Persönliche Werkzeuge